Simone Sage

 

PRAXIS FÜR GEISTIGES HEILEN

UND

LEBENSBERATUNG

 

Für Menschen & Tiere

Behandlung - Beratung - Begleitung

 

Herzlich willkommen

Sie befinden sich hier im Eingangsbereich meiner Website.

Herzlich Willkommen!

 

Bevor es auf den nächsten Seiten konkreter wird, möchte ich hier im " Herzenstor" beschreiben, was mich bewegt,

was meine Wünsche und Ziele sind.

 

Das Herzenstor ist das Tor zu meinem Herzen, zu meiner Wahrheit.

 

Mein persönlicher Heilungsweg wurde ganz entscheidend durch das Leben und die Erfahrungen mit meinen Tieren geprägt. Sie haben mich in mein Herz und in meine Kraft geführt. Durch sie habe ich die Verbindung zur Natur wieder gefunden und ein neues Verständnis für das Leben mit seinen Zusammenhängen erlangt. 

Davon profitiert meine therapeutische und heilerische Tätigkeit. Davon dürfen meine Klienten profitieren.

Da Tiere bedingungslos lieben sind sie die besten Begleiter, Heiler und Therapeuten die es gibt.

Sie stehen mir in meiner Arbeit zur Seite.

 

                                    Mein Ziel ist es zwischen Menschen und Tieren ein Botschafter der Liebe zu sein.


 

Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir, sie lieben, leiden

und sterben wie wir, es sind unsere Brüder“

Franz von Assisi

 

Mein Kindheitswunsch, mit Tieren zu leben und der Wunsch meine besondere Verbindung zu ihnen zu meinem Beruf zu machen, finden in meinem Lebens - und Begegnungsraum für Tiere und Menschen Erfüllung. Die Praxis für Geistiges Heilen ermöglicht es mir meine medialen Gaben, mein Wissen und meine Erfahrungen als Erzieherin zu verknüpfen.

 

Im Rückblick würde ich sagen, dass es in meinem Leben immer um Menschen, Tiere, Natur und Beziehungen ging und darum zu erforschen was Liebe ist.

Zum Abschluss des " Herzenstors":

meine LIeblingsepisode aus dem Kleinen Prinzen

 

Frei nach der „Kleine Prinz“ von A. de Saint Exupery


 

Ich bin nur ein Fuchs und kann nicht mit dir spielen, ich bin noch nicht gezähmt. Was bedeutet zähmen, fragte der kleine Prinz. Es bedeutet sich vertraut machen, sagte der Fuchs. Ich bin für dich nur ein Fuchs, der hunderttausend Füchsen gleicht, aber wenn du mich zähmst, wird mein Leben wie durchsonnt sein. Ich werde den Klang deines Schrittes kennen, der sich von allen anderen unterscheidet. Die anderen Schritte jagen mich unter die Erde, der deine wird mich wie Musik aus dem Bau locken. Die Weizenfelder erinnern mich an nichts und das ist traurig, aber du hast weizenblondes Haar. Das Gold des Weizenfeldes wird mich an dich erinnern und ich werde das Rauschen des Windes im Getreide liebgewinnen. Man kennt nur die Dinge, die man zähmt. Die Menschen  haben keine Zeit mehr um sich vertraut zu machen, sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften, aber da es keine Kaufläden für Freunde gibt, haben die Leute keine wirklichen Freunde mehr. Wenn du einen Freund willst, so zähme mich!

 

Als der Abschied nah war, sagte der Fuchs, er werde nun weinen. Nun wirst du weinen, so hast du nichts gewonnen. Ich habe die Farbe des Weizens gewonnen. Hier mein Geheimnis:

 

Man sieht nur mit dem Herzen gut….